Hand drauf! @Facebook

Hand drauf e. V. Oberhausen
Hand drauf e. V. Oberhausen hat einen Beitrag geteilt.2 Tage zuvor
Wer in Pforzheim beim Sprayen erwischt wird, muss die Graffiti selbst beseitigen. Ein Konzept, das offenbar wirkt:
Hand drauf e. V. Oberhausen
ZDF heute
Wer in Pforzheim beim Sprayen erwischt wird, muss die Graffiti selbst beseitigen. Ein Konzept, das offenbar wirkt:
Hand drauf e. V. Oberhausen
Hand drauf e. V. Oberhausen hat einen Beitrag geteilt.2 Tage zuvor
Ein gottverlassenes Dorf vor dem Aussterben retten? Guzel aus Russland hat's geschafft. Das Geschäft brummt, und die Omas im Dorf sind happy.
Hand drauf e. V. Oberhausen
Weltspiegel
Ein gottverlassenes Dorf vor dem Aussterben retten? Guzel aus Russland hat's geschafft. Das Geschäft brummt, und die Omas im Dorf sind happy.
Hand drauf e. V. Oberhausen
Hand drauf e. V. Oberhausen hat einen Beitrag geteilt.2 Tage zuvor
Gartentipp: So leicht kann jeder eine tolle Futterstation für Vögel bauen 🐦🐦
Hand drauf e. V. Oberhausen
NDR.de
Gartentipp: So leicht kann jeder eine tolle Futterstation für Vögel bauen 🐦🐦
Hand drauf e. V. Oberhausen
Hand drauf e. V. Oberhausen hat einen Beitrag geteilt.4 Tage zuvor
HiloP, das steht für "Hilflose Person" und ist immer dann das Einsatzstichwort, wenn Menschen in hilfloser Lage sind.

Immer häufiger kommt es leider vor, dass ältere Menschen alleine leben und deren Familien weit weg wohnen oder gar nicht vorhanden sind.
Wenn diesen Menschen dann etwas passiert, dauert es im schlimmsten Fall Tage, bis es bemerkt wird.

Notfallsanitäter Markus bringt es auf den Punkt und appeliert an uns alle: "Achtet aufeinander und vor allem auf die Schwächsten unserer Gesellschaft, in diesem Falle: die älteren Menschen in unserer Gesellschaft!".
Hand drauf e. V. Oberhausen
Respekt? Ja Bitte
HiloP, das steht für "Hilflose Person" und ist immer dann das Einsatzstichwort, wenn Menschen in hilfloser Lage sind. Immer häufiger kommt es leider vor, dass ältere Menschen alleine leben und deren Familien weit weg wohnen oder gar nicht vorhanden sind. Wenn diesen Menschen dann etwas passiert, dauert es im schlimmsten Fall Tage, bis es bemerkt wird. Notfallsanitäter Markus bringt es auf den Punkt und appeliert an uns alle: "Achtet aufeinander und vor allem auf die Schwächsten unserer Gesellschaft, in diesem Falle: die älteren Menschen in unserer Gesellschaft!".